Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentJw_sigpro has a deprecated constructor in /home/.sites/156/site456/web/plugins/content/jw_sigpro/jw_sigpro.php on line 19

Vor über fünf Jahren startete die Gemeinde Niederndorferberg das Projekt Nachtbusliner, um die Jugendlichen aus dem Ort am Wochenende sicher vom Ausgehen nach Hause zu bringen. Dieser Versuch entpuppte sich als Erfolgsgeschichte.

Der Nachtbus, der jeweils Freitag und Samstag Nacht die Jugendlichen von Kufstein wieder sicher nach Hause bringt, wurde so gut angenommen, dass bereits drei Monate nach Projektstart die Gemeinde Niederndorf mit ins Boot geholt werden konnte. Mittlerweile sind bereits zwei Busse im Einsatz, auch Ebbs, Erl und Walchsee können damit angefahren werden. Weiters startet in Kürze der Probebetrieb mit Kössen.

Neuer Verein gegründet
Um die finanzielle Haftung, die bisher die Gemeinde Niederndorferberg übernommen hat, auf alle Gemeinden aufzuteilen, wurde kürzlich der Verein „Nachtbuslinie Untere Schranne“ gegründet. Die Obmannschaft übernahm Walchsees Bürgermeister Dieter Wittlinger, zu seinem Stellvertreter wurde Bgm. Josef Ritzer (Ebbs) gewählt. Die Geschäftsführung haben die beiden Initiatioren des Projektes, Johannes Schwaighofer sowie Renate Hörfarter, inne. „Es ist uns seit fünfeinhalb Jahren ein großes Anliegen, ein sicheres, umweltbewusstes Heimkommen für Jedermann zu ermöglichen“, so Hörfarter. „Dieses Projekt demonstriert wunderbar, dass ökologisch gute Lösungen, Sicherheit und Freiheit gleichzeitig gewährleistet werden können“, lobt LH-Stv. Ingrid Felipe die Nachtbuslinie.

Kostenteilung
Die jährlichen Kosten von rund € 115.000,- werden durch Fahrgeld, Land Tirol (€ 12.000,-), Klima & Energiefond (20.000,-),
Sponsoren sowie durch die Gemeinden abgedeckt. Kufstein steuert jährlich € 10.000,-, Erl € 7.000,- bei. Die Budgets der Gemeinden Niederndorferberg, Niederndorf, Ebbs und Walchsee werden mit jeweils € 8.000,- belastet. Der neue Obmann des Vereins, Walchsees Bürgermeister Dieter Wittlinger möchte dies gerne ändern: „Fakt ist, die Gemeinde Rettenschöss zahlt keinen Groschen, die Gemeinde Erl zahlt € 1.000,- weniger. Das sind für mich Dinge, die ich kritisch anmerken will. Es bedarf weiterer Gespräche, dass jeder den gleichen Beitrag leistet.“
Seit Bestehen der Nachtbuslinie wurden insgesamt 27.000 Personen sicher nach Hause gebracht. Es verkehren ein 50-Sitzer Bus zwischen Kufstein und Walchsee sowie ein 9-Sitzer nach Niederndorferberg. Die Fahrtkosten betragen € 2,- für Fahrgäste aus den Mitgliedergemeinden, der Rest zahlt € 3,50. Weitere Infos sowie den Fahrplan finden Sie unter www.nachtbusliner.at