×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /home/.sites/156/site456/web/images/japan3311
JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /home/.sites/156/site456/web/images/bmk3311
JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /home/.sites/156/site456/web/images/taxi3311
JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /home/.sites/156/site456/web/images/bambini3111
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder:

Über 20 Jugendliche aus Fukushima/Japan im Alter von 14 bis 18 Jahren besuchten für fast drei Wochen Tirol. Alle stammen aus dem Krisengebiet des Reaktorunfalles und begrüßten sichtlich die Abwechslung.
Für die Kinder wird es in Fukushima noch lange kein normales Leben geben. Die meisten mussten ihr Zuhause verlassen und außerhalb der 20-Kilometer-Sperrzone eine Bleibe finden. Landeshauptmann Günther Platter begrüßte die Gruppe am Reintalersee in Kramsach und überreichte allen persönlich einen Tirol-Rucksack.
Organisiert wurde der Besuch von Rotary Austria in Zusammenarbeit mit dem Alpbachtal Seenland und dem Rotary-Club Rattenberg.

{gallery}japan3311{/gallery}

Hervorragend organisiert fand am 6. und 7. August in Kirchbichl anlässlich des 160-jährigen Bestehens der Bundesmusikkapelle Kirchbichl das Bezirksmusikfest des Unterinntaler Musikbundes Kufstein statt.

Lediglich das Wetter machten Obmann Hannes Schrattenthaler und seiner Bundesmusikkapelle Kirchbichl einen Strich durch die Rechnung. Die Feldmesse musste leider wegen Dauerregen abgebrochen werden und auch der geplante große Festumzug von über 20 Musikkapellen fiel dem Wetter zum Opfer.
Dadurch füllte sich die große Festhalle beim Autohaus Brunner in Kirchbichl viel früher als erwartet - schnell war die Halle bis auf den letzten Sitzplatz belegt. Eine echte Herausforderung für die überraschten Köche des Veranstalters. Doch die Festgäste zeigte Verständnis dafür, dass man ausnahmsweise auf das Schnitzel ein bisschen länger warten musste.
Während es draußen ununterbrochen regnete, stieg die Stimmung beim Fest und den Konzerten der Musikkapellen aus Aschbach-Markt (Niederösterreich), Hinterthiersee und Bruckhäusl immer mehr. Die Lokalität beim Autohaus Brunner bot den Musikantinnen und Musikanten hervorragende Bedingungen.
Für einen wahrhaft fulminanten Festausklang (es wurde bis in die späten Nachtstunden fröhlich weitergefeiert) sorgte die Innsbrucker Böhmische.

{gallery}bmk3311{/gallery}

Am Freitag, 19. und Samstag, 20. August, rufen zum fünften Mal die Highlander Games die Clans nach Hopfgarten. Tirols größte und in dieser Form einzige Veranstaltung verspricht wieder viel Action und beste Unterhaltung.

Sportliche Höchstleistungen zeigen die  ehrgeizigen weiblichen und männlichen Clans bei den Wettbewerben. Einen Baumstamm über eine Wassergrube balancieren, Gewichtstemmen, Baumklettern auf bis zu 30 Metern Höhe, Hindernisrennen, Bungee-Seil-Lauf, - dies sind die einzigartigen Disziplinen.
Schauplatz ist der zentrale Festplatz von Hopfgarten, der sich im letzten Jahr bestens bewährt hat und für die Fanscharen leicht erreichbar ist.
Das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen und verspricht viel Spaß auch für die ganze Familie. Speziell für die Kinder sind attraktive Spielstationen aufgebaut. Der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gratis. Im Festzelt ist für Verpflegung bestens gesorgt Über 3000 Fans der Schottenröcke und 320 aktive Teilnehmer werden erwartet.

Programm: Am Freitag, 19. August, beginnt die Veranstaltung um 19 Uhr mit einer Warm-up Party. Für Stimmung sorgt bei freiem Eintritt die Rockband „Undercover“. Am Samstag, 20. August, kann man sich ab 10 Uhr zu den Wettkämpfen anmelden. Gestartet wird um 11 Uhr. Die After Contest Party mit den Bands „O‘Hara“ und „First Coming“ geht ab 18 Uhr über die Bühne. Die Siegerehrung findet ab 21.30 Uhr im Festzelt statt. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.
Anmeldung: Interessierte Teams, sollten sich hier noch schnell anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Info und Online-Kartenverkauf auf www.salvenpass.at
Eintrittspreise für Samstag: Tages-Ticket im Vorverkauf und bei Kauf am Samstag, 20. August, vor 17 Uhr, gültig für Wettkämpfe und Konzerte,  € 5,- / Konzert-Ticket nach 17 Uhr € 8,-. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren gratis. Ticket-Online-Bestellung: www.oeticket.com. Vorverkauf bei allen Raiffeisenbanken.

Auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/kufsteinblick gibt es 3 x 2 Freikarten für die Highland-Games zu gewinnen!!!

 

... und der Kufsteinblick steht auf Taxis. Seit kurzem fahren die Taxis von Taxi Mirco (05372/64040), In Taxi (05372/72020) und Airportservice Tirol (0664/5001212) mit dem markanten Kufsteinblick-Festungs-Logo durch die Gegend.

{gallery}taxi3311{/gallery}

Gute Stimmung bei den Veranstaltern und Spielern des 41. Bambini-Cups in Kufstein. Den zahlreichen Anmeldungen aus aller Welt folgten erstklassige Spiele der U12 und U14 Mädchen und Burschen.Besonders freute es die „Bambinis“, dass sich ihre Coaches bei der Eröffnungsfeier in Kufstein auch mal anstrengen mussten. Trotz Gaudi wurde aber auch hier um jeden Punkt bei den Bewerben (Gocart-Rennen, Sackhüpfen und Tennis mit Taucherflossen und Bratpfanne) gekämpft.

Das Turnier
Für die österreichischen Teilnehmer des Turnieres war spätestens im Viertelfinale Schluss. Die Spieler/innen liegen in dieser Altersklasse technisch und kräfttechnisch sehr eng beieinander. Vorhersagen waren bei den Spielen so gut wie unmöglich - was aber gleichzeitig für viel Spannung sorgte. In der Klasse U12 männlich setzte sich Lenard Soha aus Ungarn gegen den Bulgaren  Jurij Rodionov (BLR) durch.
Bei den U14 Spielern männlich  gewann Grigory Potemkin nach drei spannenden Sätzen gegen den Slowenen Filip Grbic.
Bei den Mädchen in der Klasse U12 kam es zum rein italienischen Duell. Arianna Capogrosso besiegte hier Giulia Turconi klar in zwei Sätzen. Bei den U14 Mädchen holte sich die Slowenin Tereza Mihalikova gegen Dalma Galfi aus Ungarn den Turniersieg.

{gallery}bambini3111{/gallery}